Hans Ludwig Büscher

Hans Ludwig Büscher

* 03.05.1929
† 16.08.2012 in Hamm
Erstellt von Westfälischer Anzeiger

6.053 Besuche

WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE.

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Hans Ludwig Büscher, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Von trauer.de Redaktion, München

21.08.2012 um 12:34 Uhr von VRS
Der langjährige Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Hamm, Dr. Hans Büscher, ist tot. Der Theologe starb am Donnerstag im Alter von 83 Jahren. 32 Jahre lang wirkte er an der Pauluskirche. Büscher stammte aus Hamm und studierte in Münster und Tübingen Evangelische Theologie. Das zweijährige Vikariat, der praktische Vorbereitungsdienst für den Beruf des Pastors, absolvierte er von 1956 an in Hamm und in Münster, wo er 1958 auch promovierte. Es folgten der Entsendungsdienst und dann 1962 die Pfarrstelle an der Pauluskirche, an der er bis 1994 tätig war. Im Ruhestand nahm Büscher weiterhin Predigtdienste wahr und hielt theologische Vorträge. Büscher war Zeit seines Lebens an pädagogischen Fragen interessiert. Er vertrat die Evangelische Kirche im städtischen Schulausschuss und gehörte dem Kindergartenausschuss des Kirchenkreises an; die Religionspädagogik im Kindergartenbereich gehörte zu seinen Arbeitssschwerpunkten. Als Mitglied der Lehrplankommission für evangelische Religionslehre an der Fachschule für Sozialpädagogik des Landes Nordrhein-Westfalen nahm Büscher auch Einfluss auf Unterrichtsinhalte. Er war außerdem Aufsichtsratsmitglied des Evangelischen Krankenhauses, das die Kirche 1969 von der Stadt übernommen hatte. Büscher befasste sich in zahlreichen Vorträgen und Seminaren mit den Grundlagen von Religion und Philosophie; zu seinen Themen gehörten die großen Weltreligionen genauso wie die Chancen des interreligiösen und interkonfessionellen Dialogs. Büscher hinterlässt seine Ehefrau und einen Tochter. Eine Trauerfeier findet am Freitag, 24. August, um 11 Uhr in der Pauluskirche statt.