Richard Große-Westhues

Richard Große-Westhues

* 26.06.1940
Erstellt von VRS Media
Angelegt am 11.06.2014
3.476 Besuche

Über den Trauerfall (3)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Richard Große-Westhues, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Traueranzeige

11.06.2014 um 11:17 Uhr von VRS
Hier können Sie die Traueranzeige platzieren, andere Bilder hochladen oder freien Text verfassen.

Richard Große-Westhues

11.06.2014 um 11:17 Uhr von VRS

BAD SASSENDORF Wenn es in der Gemeindepolitik etwas zu regeln galt, wenn für Ostinghausen wichtige Belange anstanden: Dann ging es für Jahrzehnte kaum ohne ihn. Von 1979 bis 2009 gehörte Richard Große-Westhues dem Gemeinderat Bad Sassendorf an, und hier wie bei seinem sonstigen ehrenamtlichen Engagement war er stets an vorderster Stelle im Einsatz. Am Samstag ist der CDU-Politiker, der in wenigen Tagen seinen 74. Geburtstag hätte feiern können, gestorben.
Beruflich war der am 26. Juni 1940 geborene Diplom-Agraringenieur bis zu seiner Pensionierung auf Haus Düsse als Experte für die Rinderhaltung tätig. Sein politischer Einsatz wurde 1972 mit der Mitgliedschaft in der CDU 'aktenkundig', 'amtlich' wurde dieses Engagement 1979 mit dem Einzug in den Gemeinderat, konkreten Ausdruck fand es umgehend mit dem Posten des CDU-Fraktionsvorsitzenden und des Ortsvorstehers von Ostinghausen. Dazu kam sein Einsatz unter anderem im Hauptausschuss und im Bauausschuss des Rates sowie in Gremien wie dem Aufsichtsrat der Saline, dem Verwaltungsrat und dem Kreditausschuss des Sparkassenzweckverbands oder der Mitgliederversammlung der Kreiswohnungs- und Siedlungsgenossenschaft (KWS).
Hinzu kam das Wirken in 'seinem' Ostinghausen, wo er quasi Mitglied in jedem der örtlichen Vereine war. Der Bau des Bürgerhauses und der Bau des Kindergartens fielen in seine Zeit als Ortsvorsteher, beides Vorhaben, die von Große-Westhues mit großem Einsatz vorangetrieben wurden -- und trotz aller Widrigkeiten. So wusste er eindrucksvoll zu berichten, dass der Dachstuhl der alten Pfarrscheune, die heute den Kindergarten beherbergt, vor der Sanierung quasi nur noch von einigen Nägeln zusammengehalten wurde.
Hier wie beim Einsatz für die CDU, deren Gemeindeverbandsvorsitzender er von 1984 bis 2007 war: Große-Westhues ging keiner Arbeit aus dem Weg. Ob das Plakatekleben im Wahlkampf oder die Sitzung im Kreisvorstand. Das Ziel hieß dabei aber nicht, ideologisch eine Meinung durchzusetzen, die Sache stand im Mittelpunkt und ebenso das faire Miteinander. Die aufrechte Haltung zeigte sich aber auch in der geduldig ertragenen langwierigen Erkrankung, die die vergangenen Jahrzehnte ebenfalls gepägt hatte. Eine wichtige Stütze war ihm dabei stets seine Ehefrau Bernharda Große-Westhues.
Mit dem Respekt, der ihm aus diesem Einsatz erwuchs, wirkte der Verstorbene bei allen wichtigen Herausforderungen der vergangenen Jahrzehnte mit, ob sie nun Bad Sassendorf 2000plus hießen, Gründung der Bäder-Holding oder Strukturwandel aufgrund der Gesundheitsreformen.
Die Anerkennung seines Wirkens fand in etlichen Ehrungen einen beredten Ausdruck: So 2004 in der Ehrung durch die Ostinghauser zum Abschied für den 25-jährigen Einsatz als Ortsvorsteher; ebenso 2004 durch die Ehrung für sein 'Silberjubiläum' im Gemeinderat; 2005 erfolgte die Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik, 2007 erhielt er die Ehrennadel der CDU.
Das Seelenamt für den Verstorbenen ist am Dienstag, 17. Juni, um 14 Uhr in der Pfarrkirche in Ostinghausen, die Beisetzung findet im engsten Familienkreis in aller Stille statt.

11.06.2014 um 11:21 Uhr von VRS
Foto 3 für Richard Große-Westhues