Klaus Bodenheimer

Klaus Bodenheimer

* 13.11.1936
† 14.03.2012
Erstellt von Westfälischer Anzeiger

2.135 Besuche

Neueste Einträge (4)

WESTFÄLISCHER ANZEIGER

vom 28.04.2012

Gedenkkerze

Sr. Judith Lichtblau ( daheim+miteinander)

Entzündet am 22.03.2012 um 12:00 Uhr

Von trauer.de Redaktion, München

16.03.2012 um 14:59 Uhr von VRS
"Er war ein guter Vereinsmensch", wird über Klaus Bodenheimer gesagt. Im Schützenverein Osterflierich, bei der Kyffhäuser-Kameradschaft und vor allem bei der Freiwilligen Feuerwehr engagierte er sich, wie auch als Sozialdemokrat. So wird er vielen Menschen in Erinnerung bleiben. Klaus Bodenheimer starb am Mittwoch im Alter von 75 Jahren. Er hinterlässt Frau und Kinder. Besonders verbunden war er der Freiwilligen Feuerwehr. Bis zum Ausscheiden aus dem aktiven Dienst im Jahr 1995 war er stellvertretender Bereichsführer des Feuerwehrbereichs Rhynern. Von 1997 bis 2004 engagierte er sich als stellvertretender Leiter der Ehrenabteilung des Feuerwehrbereichs Rhynern. Für seinen jahrzehntelangen Einsatz erhielt er 1992 das Feuerwehrehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen. Bodenheimer gehörte mehr als 55 Jahre der Feuerwehr an. Als Schützenkönig regierte er 1963 in Osterflierich. Aber auch als Vorstandsmitglied des Schützenvereins setzte er sich für das Schützenwesen ein - allein mehr als zehn Jahre als Königsoffizier. Bereits als Mitglied der Avantgarde hatte er Aufgaben übernommen und war jahrelang Kassierer. Als aktiver Sozialdemokrat arbeitete an der Weiterentwicklung des Stadtbezirks mit. Er war Beisitzer des SPD-Ortsvereins und Bezirksvertreter.

WESTFÄLISCHER ANZEIGER

vom 16.03.2012