Friedrich Wilhelm Jerrentrup

Friedrich Wilhelm Jerrentrup

* 15.03.1920
† 21.06.2009
Erstellt von Westfälischer Anzeiger

1.039 Besuche

Neueste Einträge (4)

Gedenkkerze

Angelika

Entzündet am 20.10.2018 um 15:50 Uhr

WESTFÄLISCHER ANZEIGER

vom 26.06.2009

Von trauer.de Redaktion, München

24.06.2009 um 11:25 Uhr von VRS
Dr. Friedrich Wilhelm Jerrentrup, langjähriges Vorstandsmitglied des Hammer Museumsvereins und Ehrenvorsitzender des Westfälischen Kunstvereins, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Jerrentrup wurde 1920 in Lippstadt geboren, wo er seine Schulzeit bis zum Abitur 1938 verbrachte. Nach Arbeits- und Militärdienst war er als Soldat in Frankreich, Norwegen und Russland eingesetzt. Er geriet in russische Kriegsgefangenschaft, aus der er 1949 entlassen wurde. Sein Jurastudium absolvierte er in Göttingen, München und Münster. Er promovierte 1956 mit dem Thema "Das Recht der Denkmalpflege in Nordrhein-Westfalen" und trat 1957 in eine am Hammer Oberlandesgericht tätige Anwaltssozietät ein. Sein Interesse für Kunstgeschichte führte Jerrentrup in den Vorstand des Hammer Museumsvereins und zum Vorsitz des Westfälischen Kunstvereins. Obwohl Jerrentrup zuletzt in Münster lebte, hat er den Kontakt zu Hamm nie abreißen lassen: Er zählte zu den Mitverfassern der Bücher "Alte Kirchen in Hamm" und "Kirchen der Neuzeit in Hamm". Als Gründungsmitglied und Altpräsident des Rotary-Clubs Hamm-Mark kam er als gern gesehener Gast immer wieder in die ihm am Herzen liegende Stadt.

WESTFÄLISCHER ANZEIGER

vom 24.06.2009